Werte Bürgerinnen und Bürger von Wutha-Farnroda,

durch meine beruflichen, ehrenamtlichen und kommunalpolitischen Tätigkeiten in und für Wutha-Farnroda habe ich wichtige Erfahrungen sammeln und Kompetenzen erwerben können.

Im Mittelpunkt meines Handelns steht das Wohl unserer Gemeinde unabhängig von parteipolitischen Vorgaben. Meine Wahlziele resultieren aus den vielfältigen Gesprächen, Anregungen und Kritikpunkten aus meiner Tätigkeit im Rathaus und vor Ort.

Ich möchte keine Versprechungen machen, die ich nicht Einhalten kann. An erster Stelle steht für mich eindeutig die Kommunikation mit den Bürgern, den Mitarbeitern, den Vereinsvertretern, den Fördervereinen unserer Schulen, den Elternräten unserer Kitas, unseren Feuerwehren und natürlich mit unseren Gewerbetreibenden. Sie ist feste Grundlage für das tägliche Handeln und Tun. Wichtig ist mir, dass unsere Einwohner stets über die aktuellen Geschehnisse im Ort informiert sind. Auch möchte ich dem Ansehen unserer Gemeinde in der Außendarstellung neue Impulse verleihen, an Erreichtes anknüpfen und neue Wege beschreiten. ich bin mir sicher, dass all das möglich ist! Deshalb werbe ich um ihr Vertrauen und ihre Stimme.

Ihr

Am 1.11.2020 wählen gehen!

oder jetzt Unterlagen zur Briefwahl anfordern!

VITA

zu Hause in Wutha-Farnroda

Gemeinsam Zukunft gestalten

Meine Ziele

Wutha-Farnroda - als eigenständiger Ort im Erbstromtal
  • die sehr gute finanzielle und infrastrukturelle Entwicklung gilt es als eigenständige Kommune auch zukünftig fortzusetzen
  • Vertiefung der Zusammenarbeit mit der Stadt Ruhla und der Gemeinde Seebach
  • eine moderne Gemeindeverwaltung und Anpassung an die zukünftigen Entwicklungen, wie dem Fortschreiten der Digitalisierung und einer Bedarfsgerechten Personalstruktur mit qualifizierten Mitarbeitern
Perspektiven für junge Familien und unsere älteren Mitbürger
  • Kapazitätserweiterung unserer Kindertageseinrichtung „Bambino“
  • zusätzliches Wohnbauland in vorhandenen Wohngebieten, z.b. im „Wohngebiet Rehberg“
  • Schaffung von altersgerechtem Wohnraum (betreutes Wohnen)
Jugendarbeit
  • Erweiterung und Neugestaltung des Angebotes für Jugendliche in Form einer Ideenwerkstatt unter Einbindung der Jugendlichen
  • Verknüpfung der Jugendarbeit von Schulen und AWO
Vereinsarbeit - als Pulsgeber des gesellschaftlichen Lebens
  • keinerlei Abstriche an der Förderung und Unterstützung aller Vereine, unserer Seniorengruppen und Schulen
  • Grundsatzentscheidung zur derzeit ungenutzten Gaststätte in der Hörselberghalle
    (möglicher Vereinstreffpunkt für alle Vereine, Schaffung eines Vereinsraums für unsere Handballer)
Unsere Schulen
  • Erhalt beider Schulen im Ort und Unterstützung geplanter Investitionen
Gestaltungen im Ortsbild
  • Aufwertung des Wohngebietes Mölmen durch die Errichtung eines „Gemeinschaftsgartens“
  • zusätzliche Sitzbänke im gesamten Ort an ausgewählten Punkten zum Verweilen und Ausruhen
  • Verhinderung illegaler Müllablagerungen - Erstellung eines Müllverhinderungs- und Müllbeseitigungskonzeptes
Investitionen in den nächsten Jahren
  • Weiterführung der Gemeinschaftsbaumaßnahme Theo-Neubauer-Straße im Ortsteil Mosbach
  • Neugestaltung des Bahnhofvorplatzes in Wutha
  • Erhaltung der Festwiese bzw. Neuerrichtung eines Festplatzes in Deubach
  • Verbesserung der Bedingungen für den Sanitär- und Umkleidebereich auf dem Sportplatz Mosbach
  • Fortführung der weiteren Umstellung der Staßenbeleuchtung auf energiesparende Led-Leuchten
Katastrophenschutz, Ordnung und Sicherheit
  • Erhaltung der Einsatzbereitschaft unserer vier Ortsfeuerwehren
  • schrittweise Ersatzbeschaffung von Feuerwehrtechnik auch unter dem Aspekt klimatischer Veränderungen (Unwetterschäden)
  • verstärkte Zusammenarbeit von Kontaktbereichsbeamtin, Polizeiinspektion und Ordnungsverwaltung zur Kontrolle von öffentlichen Parkanlagen und Plätzen
Umwelt und Natur
  • Hochwasserschutz, Aufarbeitung von Schadholz durch Trockenheit und Borkenkäfer in gemeindlichen Wäldern
  • Wiederaufforstung; anlegen von naturnahen Wiesen sowie Streuobstwiesen

Erfolg braucht Erfahrung

Meine Bilanz

  • Ansprechpartner für alle Bürgeranliegen, schnelle Lösungsvorschläge
  • Einbringung und Verabschiedung eines ausgeglichenen Haushaltes für das jahr 2020
  • Uumgestaltung von Arbeitsabläufen in der Verwaltung und in den Kitas aufgrund der Corona-Pandemie
  • Unterstützung unserer Vereine bei Veranstaltungen, Ausstellungen und Jahreshauptversammlungen
  • eine konstruktive Zusammenarbeit und Unterstützung unserer Schulen und deren Fördervereinen
  • kulturelle Aufwertung (Projekt: „Künstler im ländlichen Raum“ im Ortsteil Deubach)
  • Investitionen in unseren vier Kindertageseinrichtungen
  • Übergabe des Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges HLF10 an die Feuerwehr Wutha
  • aktive Unterstützung der Feuerwehr bei Großeinsätzen (Unwetter, Wohnungsbränden etc.)
  • Hilfeleistung für die vom starkregen betroffenen Einwohner (Juni 2020), Koordination und Einleitung von Maßnahmen zur Beseitigung der Unwetterschäden
  • Neugestaltung des gemeindlichen Amtsblattes als Informationsplattform
  • Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Eisenach zum Thema Sicherheit, Geschwindigkeitskontrollen uvm.
  • schnelles Internet: Abschluss der Vereinbarung über die Umsetzung und Finanzierung des geförderten Breitbandausbaus im Wartburgkreis
  • Realisierung des Projektes „Licht für Trift“
  • Durchsetzung der Verlängerung der „Grünphase“ Ampelkreuzung Bamberger Hof aus Richtung Weinbergstraß
  • Umrüstung von Straßenbeleuchtungen und der Flutlichtanlage (Sportplatz Farnroda) auf energiesparende Led-Leuchten
  • Bewässerung des Sportplatzes Mosbach (Brunnenbohrung)
  • Hilfestellung zur Klärung von Anliegen und Problemen von Mietern unserer WOG